WIDAB
Kategorie: Allgemein
30. März 2021

Keine Zuwendung für Vereine

Zumindest nicht für solche, die städtische Einrichtungen unterstützen. So kann die Haltung in der Stadtverwaltung zusammengefasst werden. In den konkreten Fällen geht es um die Ausgabe der Fördermittel für Vereine zur Unterstützung auf Grund coronabedingter Aufwendungen, welche aus der Gewerbesteuersonderzuweisung 2020 finanziert wurden. Hierzu hatte der Stadtrat in seiner Sitzung am 25. November einen Beschluss gefasst. Zahlreiche Vereine gaben Anträge bei der Verwaltung ab. Diese hatte zu entscheiden, wer Gelder bekommt. Der Finanzrahmen wurde nicht ausgeschöpft und trotzdem wurden zwei Anträge abgelehnt. Sowohl der Förderverein der Zoofreunde als auch der Förderverein des Museums erhielten keine Zuwendungen trotz Antrags. Begründet wurde das ganze damit, dass Vereine, deren Vereinszweck die Unterstützung städtischer Einrichtungen ist, nicht förderberechtigt sind. Eine schriftliche Begründung der Ablehnung des Antrages und des Widerspruchs liegt im Augenblick nicht vor.

Wir finden es unbestreitbar wertvoll, was diese beiden Vereine leisten, um sowohl den Zoo als auch das Museum zu unterstützen. Coronabedingt können auch diese Vereine nicht einfach weitermachen. Treffen der Mitglieder sind nicht möglich. Arbeitseinsätze können nur unter erschwerten Voraussetzungen stattfinden und vermehrte digitale Arbeit ist notwendig. Hierfür müssen diese Vereine nun selbst sorgen und erhalten seitens der Stadt keine Hilfe und wir finden damit auch keine Anerkennung der tollen Arbeit, die seit Jahren geleistet wird. Auch diese Vereine haben ein Vereinsleben und eine Notwendigkeit, dass Ihnen geholfen wird.

Die WIDAB ist nicht bereit, dies einfach hinzunehmen und wird versuchen, sich für die Unterstützung einzusetzen. Wir denken, dass die Unterstützung der Fördervereine sich doppelt und dreifach für den Zoo und das Museum rechnen wird und die Einrichtungen durch das Engagement der Mitglieder deutlich profitieren.